"Die Rückkehr des Luchses nach Nordwest Polen"

Das Projekt wird von der Westpommerschen Natur-Gesellschaft durchgeführt, zusammen mit dem Institut für Säugetierbiologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Białowieża und dem Kulturzentrum in Mirosławiec.

Artikel

FAMILIENPORTRAIT

cleo-simba

Es ist eine Herausforderung, einen Luchs im Wald zu treffen, geschweige denn zu fotografieren. Herr Zbigniew Mazurek hatte das Glück, die ganze Luchsfamilie während des Spaziergangs kennenzulernen!

Auf dem Foto sehen Sie Mutter Cleo (10 Jahre alt), ihren Sohn Simba und zwei im Frühjahr 2019 in Polen geborene Kätzchen, deren Vater Rudy ist. Cleo und Simba wurden im Februar und April letzten Jahres freigelassen. Ihr Treffen in freier Wildbahn ist eine große Überraschung für uns.

Cleo und Simba kamen letztes Jahr im Rahmen des Projekts 'Rückkehr des Luchses nach Nordwestpolen' aus Österreich nach Polen. Dies sind Luchse, die dank der "unlegalen" Flucht aus dem Park, in dem sie gewohnt haben, bereits den Geschmack der Freiheit in Österreich erfahren haben. Sie wurden von Mitarbeitern in einem anderen Wildpark gefangen und kamen auf diese Weise zu uns. Nach der Anpassungsphase wurden sie erneut "legal" freigelassen. Rudy wiederum kam aus Deutschland zu uns, auch im Rahmen eines von ZTP durchgeführten Projekts.

Vielen Dank, Herr Zbigniew, dass Sie uns das Foto unten zur Verfügung gestellt haben. 😊

Następny artykuł