"Die Rückkehr des Luchses nach Nordwest Polen"

Das Projekt wird von der Westpommerschen Natur-Gesellschaft durchgeführt, zusammen mit dem Institut für Säugetierbiologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Białowieża und dem Kulturzentrum in Mirosławiec.

Artikel

Überwachung bei Luchsen

img_6095

Wir betonen oft, wie wichtig die Überwachung des Luchses ist, insbesondere in der ersten Phase nach der Auswilderung. Normalerweise lernt eine solche Person das Gebiet kennen und passt sich an neue Bedingungen an. Bis jetzt können wir uns rühmen, 60 Luchse (Stand Ende Juni) freigelassen zu haben, und die Sterblichkeitsrate von ihnen lag bei etwa 25 % (während der fünfjährigen Projektlaufzeit). Beobachtungen im Freiland sind oft sehr schwierig, ohne die Halsbänder wäre es schwierig, einen solchen Luchs zu finden, zumal er sehr dicht bewachsene Stellen voller Brennnesseln, Disteln und Brombeeren mag (was aus Tiersicht positiv ist ). Wir präsentieren eine Galerie mit Fotos aus dem "Dschungel", den Luchse gerne besuchen (in der Reihenfolge: Luna, Pandora, Nagan, Asiat, C-360, Ansicht, Beobachtungen 2021, Mai, Juni).

Następny artykuł