"Die Rückkehr des Luchses nach Nordwest Polen"

Das Projekt wird von der Westpommerschen Natur-Gesellschaft durchgeführt, zusammen mit dem Institut für Säugetierbiologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Białowieża und dem Kulturzentrum in Mirosławiec.

Homepage

Die neuesten Artikel des Projekts

 

vvvvvvv

Rumcajs

Krätze ist unter Raubtieren häufig. Eine Infektion mit diesem Parasiten tritt auf, wenn ein Tier mit einem anderen kranken Tier in Kontakt kommt. Die Krankheit ist störend, weil die Krätze in der Haut "haftet", was ein unwiderstehliches Juckgefühl verursacht (wenn sich die Invasion verstärkt, kann das Tier weder essen noch sich bewegen, kratzt jedoch zunehmend juckende Stellen auf der Haut, wodurch es geschwächt wird). was zu einem langsamen Tod führen kann).

lies weiter

Die "Wildheit" der Tiere

Von Zeit zu Zeit gibt es Meinungen, dass Luchse, die während unseres Projekts freigelassen wurden, keine Angst vor Menschen haben. Dies liegt an ihrer Geburt in Gefangenschaft und der Tatsache, dass sie aus Zuchtzentren stammen. Diesem Gedankengang folgend sollte angenommen werden, dass Wildschweine, die in die Zentren unserer Städte gelangen, ebenfalls zahm sind, weil sie keine Angst vor Menschen haben und bereitwillig einfache Quellen für verfügbares Futter verwenden. Ferner sollte angenommen werden, dass wenn sie sich so verhalten, dies bedeutet, dass sie aus einigen geschlossenen Zentren stammen.

lies weiter