"Die Rückkehr des Luchses nach Nordwest Polen"

Das Projekt wird von der Westpommerschen Natur-Gesellschaft durchgeführt, zusammen mit dem Institut für Säugetierbiologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Białowieża und dem Kulturzentrum in Mirosławiec.

Homepage

Die neuesten Artikel des Projekts

 

cleo-simba

FAMILIENPORTRAIT

Es ist eine Herausforderung, einen Luchs im Wald zu treffen, geschweige denn zu fotografieren. Herr Zbigniew Mazurek hatte das Glück, die ganze Luchsfamilie während des Spaziergangs kennenzulernen!

lies weiter
img_7094

REISENDER PAKO

Die Luchspopulation ist territorial organisiert. Dies bedeutet, dass Einzelpersonen individuelle Flächen pflegen, obwohl sie einen sehr großen Platzbedarf haben. Pako beschloss zu beweisen, dass nicht unbedingt alle Luchse. Er kam im Februar 2019 nach Polen und wurde im April freigelassen. Von diesem Moment an begann seine einsame Reise, wie sich herausstellte, sehr interessant und unvorhersehbar.

lies weiter